Ängste und Sorgen

Wie ätherische Öle mich bei Ängsten und Sorgen unterstützen können


Meine Nerven liegen blank, mein Körper auf Dauer-Alarmbereitschaft, angespannt, immer im Startmodus um sofort reagieren zu können. Ja es ist die Situation die uns schon länger begleitet, dazu kommt der Krieg, das Umweltproblem, es wird so viel erwartet und gefordert. Muss ich überall mithalten? Muss ich überall mitmachen - immer dabei sein und den Erwartungen meiner Wenigkeit und anderer entsprechen?

Nicht nur gerade jetzt ist es wichtig, auf sich Acht zu geben, gut zu sich selbst zu sein und die eigenen Ängste und Sorgen ernst zu nehmen, nein, ich bin es mir immer wert, ich möchte mich zu jederzeit lieben und Selbstliebe verspüren!

Ich teile mit dir einige ätherische Öle, die mich beim Lösen von Ängsten und Sorgen unterstützen, mich beruhigen und meine Stimmung verbessern können.

Adaptiv: Adaptiv ist mein ständiger Begleiter wenn mich Sorgen und Ängste umtreiben. Die Mischung aus Lavendel, Magnolie, Neroli, Sweetgum, wilder Orange, grüner Minze, Copaiba und Rosmarin ist ein richtiges Poweröl. Adaptiv hilft mir nicht nur, mich in ungewohnten Situationen stressfrei zurechtzufinden, sondern auch mich zu erden. Diese Mischung gibt mir das Vertrauen, dass ich niemals alleine bin.

Copaiba: Copaiba ist ein Harzöl, das aus Copaiba-Bäumen im Amazonas Regenwald gewonnen wird. Es beruhigt unser Nervensystem, trägt zum emotionalen Gleichgewicht bei und wirkt zellerneuernd und zellregenerierend. Wenn meine Gedanken rasen, ich schlecht schlafe oder mich sorge, gebe ich mehrmals am Tag einen Tropfen unter meine Zunge. Diffust hilft es mir, mich zu beruhigen und die Vergangenheit loszulassen.

Clary Sage: Clary Sage (Muskatellersalbei) gehört zu den entspannendsten, beruhigendsten und ausgleichendsten ätherischen Ölen. Clary Sage mischt sich sehr gut mit Lavendel, Sandalwood und Ylang Yang. Ich habe mir eine Creme für meine Füsse gezaubert mit Basislotion und den erwähnten drei Ölen und wende sie jeden Morgen und Abend an. Clary Sage hilft mir zu erkennen was mir im Leben nicht gut tut.

Wild Orange: Ich liebe das frische und fruchtige Aroma der Orange. Es zaubert mir sofort ein Lächeln ins Gesicht. Mit seinen aufmunternden und belebenden Eigenschaften ist es ein toller Stimmungsaufheller und wirkt antidepressiv. Ich verreibe einen Tropfen zwischen meinen Handflächen und inhaliere tief, gebe einen Tropfen in mein Trinkwasser oder diffuse das Öl. Es mischt sich gut mit On Guard, der Schutzmischung, damit ich mich zusätzlich beschützt fühle.

Past Tense: Past Tense ist eine unverwechselbare Mischung aus Wintergrün, Lavendel, Pfefferminz, Weihrauch, Koriander, Majoran, Römischer Kamille, Basilikum und Rosmarin, das zur Linderung von Kopfschmerzen verwendet wird. Sie ist zudem bekannt dafür, erdend und ausgleichend zu wirken. Die ätherischen Öle in Past Tense wirken beruhigend auf den Körper und fördern rasch Gefühle der Entspannung und Ruhe. Ich rolle das Öl auf meinen Nacken auf. Es schenkt mir einen leichten Frischekick.

Vielleicht konnte ich dem einen oder anderen Leser auch einige Tipps geben und wünsche damit viel Freude beim Probieren.

Herzlichst eure Ines





104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen